Kurzinfos für Entscheider.
 
 
 Infocenter
 »Business Intelligence
 »Dienstleistungsmanagement
 »Finanzen
 »Führung
 »Marketing
 »Organisation
 »Qualitätsmanagement
 »Wissensmanagement
 Suche
 
 Lexikon
# A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R S
T U V W XYZ
 Über uns
 »Ihr Link zu uns
 »Datenschutz
 »AGB
 »Werben
 »Kontakt
 »Impressum


19.11.2018
Sie sind hier: Home > Lexikon > Stetige Daten
Stetige Daten
Stetige Daten weisen überabzählbar viele Ausprägungen auf. Damit ist gemeint, dass das untersuchte Merkmal in Abhängigkeit des verwendeten Messinstruments beliebig fein gemessen werden kann.
 
Einfaches Beispiel stetiger Daten ist die gemessene Länge: Bei großen Abmessungen wird sie in Metern gemessen, danach in Zentimetern, dann in Milimetern. Misst man noch genauer, kann die Länge in Tausendstel-Milimeter angegeben werden. Auch dieses Maß lässt sich aber verfeinern, bis man - theoretisch - auf Ebene der Atome angekommen ist.
 
Beispiele für stetige Daten:
  • Länge eines Bauteils,
  • Füllgewicht einer Packung,
  • Dicke einer Transformatorwindung,
  • Tiefe einer Bohrung etc.
Können die Daten dagegen einfach gezählt werden, handelt es sich um diskrete Daten.
Stellengefüge <<Alle Stichworte>> Stichprobe
      Einordnung in Infocenter
Six Sigma, Statistik 
 

Diesen Artikel bookmarken bei...

BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG


 

 


Datenschutz | AGB | Werben/Mediadaten | Kontakt | Impressum