Kurzinfos für Entscheider.
 
 
 Infocenter
 »Business Intelligence
 »Dienstleistungsmanagement
 »Finanzen
 »Führung
 »Marketing
 »Organisation
 »Qualitätsmanagement
 »Wissensmanagement
 Suche
 
 Lexikon
# A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R S
T U V W XYZ
 Über uns
 »Ihr Link zu uns
 »Datenschutz
 »AGB
 »Werben
 »Kontakt
 »Impressum


16.11.2018
Sie sind hier: Home > Lexikon > Low-Box
Low-Box

Die Low-Box fasst die Häufigkeiten der an einem Ende der Likert-Skala liegenden Antwortmöglichkeiten zusammen. Es handelt sich dabei um das Ende mit geringer Zustimmung bzw. Ablehnung zum Befragungs-Item. Die Auswertung einer Befragung oder Marktforschung sowie deren Interpretation wird oftmals durch die Bildung von Low-Boxes erleichert.
 
Ein Beispiel zur Low-Box: So kann auf die Frage: "Wie schätzen Sie die Konjunkturaussichten im kommenden Jahr ein?" auf einer Skala von "schlecht", "eher schlecht", "neutral" über "eher gut" bis "gut" geantwortet werden. Die Low-Box fasst nun die Antworthäufigkeiten der Felder "schlecht" und "eher schlecht" zusammen und kann als Aggregation die Sicht der "Pessimisten" ausdrücken.
 
Spiegelbildlich kann auf der Likert-Skala die Top-Box auf der anderen Seite der Middle-Box gebildet werden.
 
Manchmal wird die Low-Box auch ohne Bindestrich als LowBox geschrieben.

Loss Given Default <<Alle Stichworte>> LSL
      Einordnung in Infocenter
Marktforschung 
 

Diesen Artikel bookmarken bei...

BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG


 

 


Datenschutz | AGB | Werben/Mediadaten | Kontakt | Impressum