Kurzinfos für Entscheider.
 
 
 Infocenter
 »Business Intelligence
 »Dienstleistungsmanagement
 »Finanzen
 »Führung
 »Marketing
 »Organisation
 »Qualitätsmanagement
 »Wissensmanagement
 Suche
 
 Lexikon
# A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R S
T U V W XYZ
 Über uns
 »Ihr Link zu uns
 »Datenschutz
 »AGB
 »Werben
 »Kontakt
 »Impressum


16.11.2018
Sie sind hier: Home > Lexikon > Loss Given Default
Loss Given Default

Der Loss Given Default (LGD) gibt in Prozent den Anteil des Exposure at Default (EAD) an, der bei einem Ausfall des Kreditnehmers als Verlust zu erwarten ist.
 
Folglich kann der Loss Given Default Werte zwischen 0 und 1 (zwischen 0 und 100 Prozent) annehmen. Der erwartete Verlust bei Ausfall eines Kreditnehmers mit einer Restschuld von 100 Mio EUR zum Ausfallzeitpunkt und einem LGD von 50 Prozent beträgt damit 50 Mio. EUR.
 
Der LGD ist unterschiedlich hoch, je nachdem, welcher IRB-Ansatz verwendet wird. Im fortgeschrittenen IRB-Ansatz ist der LGD individuell zu berechnen, im Basis-IRB-Ansatz beträgt er pauschal 75 Prozent für nachrangige und 45 Prozent für vorrangige Kredite.

LCL <<Alle Stichworte>> Low-Box
      Einordnung in Infocenter
Basel II 
 

Diesen Artikel bookmarken bei...

BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG


 

 


Datenschutz | AGB | Werben/Mediadaten | Kontakt | Impressum